Rehabilitationsklinik Bad Salzelmen
Fachklinik für Orthopädie, Onkologie und Pneumologie
 
 
 
 

WISSENSWERTES FÜR PATIENTEN

Ihre Fragen - unsere Antworten - auch zu unseren Corona-Regeln

Sicher haben Sie Fragen zu Ihrem Rehabilitationsaufenthalt in unserer Klinik. Wir haben Ihnen die häufigsten Fragen und Antworten zusammengestellt. Darüber hinaus finden Sie nachfolgend alles Wissenswerte zum Anreisetag und den ersten Tagen in der Rehabilitationsklinik.  
Dank unseres Hygiene- und Sicherheitskonzeptes für Patienten und Mitarbeiter können Sie unbesorgt eine Rehabilitation in unserer Klinik antreten. Hier möchten wir Sie ausführlich über wichtige Verhaltensregeln für Ihren Aufenthalt informieren.  
  
 

Sicherheit

  
  

Warum eine Reha bei uns sicher ist

  
  
  • Jeder Patient hat selbstverständlich ein Einzelzimmer. 
  • Wir haben unsere Abläufe so organisiert, dass der Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern sowie aktuelle Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und der Landesbehörden eingehalten werden können. 
  • Im Haus setzen wir das Maskengebot um. 
  • Überall in unserer Klinik finden Sie Handdesinfektionsspender. 
  • Ein zusätzlicher, kompletter Desinfektions-Turnus täglich im gesamten Haus ist eingerichtet.  
  • Wir arbeiten in Kleingruppen, um das Ansteckungsrisiko gering zu halten.  
  • Für unsere Mitarbeiter gibt es ein detailliertes Hygienekonzept.  
 
Infotext schliessen
  
  

Testen

  
  

Testen/Abstreichen

  
  
Wird jeder Patient auf Corona getestet?
 
Ja, es wird jeder Patient getestet, es sei denn, er bringt einen aktuellen Coronatest mit.  
  
Werden Mitarbeiter flächendeckend auf Corona getestet?
 
Nein, unsere Mitarbeiter handeln verantwortungsbewusst, haben verbindliche Dienstanweisungen und achten auf Krankheitssymptome. Sie arbeiten mit Kleingruppen, um auch hier das Risiko zu minimieren.  
Infotext schliessen
  
  

Ihre Kontakte/Besucher

  
  

Ihre Kontakte während der Reha

  
  
Ist Besuch erlaubt?
 
Ja. Pro Tag können Patienten zwei Personen für eine Stunde in den öffentlich zugänglichen Bereichen im Erdgeschoss empfangen. Besuchsempfang auf dem Zimmer ist untersagt.  
  
Darf ich meine Angehörigen außerhalb der Klinik treffen?
 
Ja. Wenn Sie sich mit Ihren Angehörigen außerhalb der Klinik treffen, achten Sie jedoch weiterhin auf die Abstands- und Hygieneregeln.  
  
Darf ich die Klinik verlassen?
 
Grundsätzlich ja. Bitte halten Sie sich an die Abstands- und Hygieneregeln.   
  
Darf mein Angehöriger meinen Koffer in die Klinik hineintragen?
 
Ja, Ihr Angehöriger darf mit einer Mund-Nasen-Bedeckung die Klinik betreten und Ihren Koffer hineintragen. Beachten Sie jedoch, dass dieser Sie nicht beim Zimmerbezug begleiten darf. Sollten Sie Hilfe mit Ihrem Gepäck benötigen, sagen Sie bitte an der Rezeption Bescheid; der Koffer wird dann von unseren Mitarbeitern auf Ihr Zimmer gebracht.   
  
Sind Begleitpersonen erlaubt?
 
Nein, aber medizinisch notwendige Begleitpersonen können nach Absprache mit dem Kostenträger und unserer Einrichtung im Ausnahmefall aufgenommen werden. Dafür ist eine Klärung im Vorfeld der Reha notwendig.  
  
Warum darf meine Begleitperson nicht eine Nacht mit in meinem Zimmer schlafen, wir haben ja zusammen im Auto gesessen?
 
Mit Rücksicht auf die anderen Rehabilitanden möchten wir die Ansteckungsmöglichkeiten „von außen“, so auch durch Begleitpersonen und Besucher, so gering wie möglich halten. Deshalb sind Übernachtungen und das Betreten der Patientenzimmer derzeit nicht möglich. Wir bitten unsere Patienten, auch aus Rücksicht auf andere, die Kontakte außerhalb der Klinik möglichst gering zu halten. Wir appellieren hier an Ihre Vernunft und Solidarität.  
Infotext schliessen
  
  

Heim am Wochenende

 

Besuch/Heimfahrten

  
  
Darf ich am Wochenende heimfahren?
 
Nein. In den Regularien der Deutschen Rentenversicherung und anderer Kostenträger ist eine Wochenendheimfahrt nicht vorgesehen. Dies gilt unabhängig von der COVID19-Pandemie. 
Infotext schliessen
  
  

Maskenpflicht

 

Masken/MNS/Atemschutz

  
  
Gilt in der Klinik Maskenpflicht?
 
Ja, es gilt Maskengebot für alle Mitarbeiter und Patienten. Ausnahmen werden medizinisch definiert.  
  
Darf ich meine textile, selbstgenähte Atemmaske aufsetzen?
 
Bei Wunsch ja, aber denken Sie bitte an die notwendigen Aufbereitungen, die wir nicht für Sie durchführen können.   
  
FFP2/FFP3
 
Sie bekommen während Ihres stationären Aufenthalts regelmäßig einen einfachen Mund-Nasenschutz zur Verfügung gestellt. FFP2/FFP3-Masken werden von uns jedoch nicht ausgegeben, da dies im Klinikalltag nicht notwendig ist. Nur in besonderen Situationen, z. B. einer möglichen Infektion, bekommen Sie entsprechende persönliche Schutzausrüstung. Sofern Sie privat über FFP2/FFP3 Masken verfügen und diese tragen wollen, können Sie das natürlich tun.  
  
Darf ich bei Gruppentherapien den Mundschutz absetzen, sobald ich an meinem Platz bin?
 
Nein. Wir möchten für alle Patienten das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich halten. Deshalb setzen wir hier auf maximale Sicherheit für alle und die Empfehlung von Experten, die das Verhalten von Aerosolen in manuell gelüfteten Räumen untersucht haben.  
  
Ich vertrage den MNS nicht.
 
Medizinische Gründe besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.   
  
Werden Visiere eingesetzt?
 
Visiere kommen zum Einsatz in der Logopädie, weil der Therapeut die Mundbewegungen des Patienten sehen muss, und in der Psychosomatik, da der Therapeut die Mimik des Patienten sehen muss. Als Patient sollten Sie jedoch davon absehen, ein Visier anstelle einer Maske zu tragen. Visiere verhindern die Verbreitung von Viren nachweislich deutlich weniger zuverlässig als MNS-Masken.   
  
Wie wird der geforderte Mindestabstand eingehalten?
 
  • Wir richten uns für Therapiebereiche etc. nach den Empfehlungen der DRV Bund, der Landesbehörden und den Empfehlungen des Robert- Koch-Institutes. 
  • Für Speisesäle, Cafeterien und Aufenthaltsräume sowie Aufzüge und öffentliche Bereiche haben wir spezielle Nutzungsbegrenzungen definiert. 
  • Raucherpavillons sind nur für eine Person zugelassen.
 
Infotext schliessen
  
  

Ihre Therapien

  
  

Wie Therapien aktuell organisiert sind

  
  
Finden alle Anwendungen statt?
 
Ja, allerdings in kleineren Gruppen.  
  
Wie finden Gruppentherapien statt?
 
Wir richten die Gruppengröße nach den räumlichen Gegebenheiten und arbeiten mit Kleingruppen, so dass die Abstandsregelungen eingehalten werden.   
  
Warum habe ich nur eine halbe Stunde Zeit zum Essen?
 
Aufgrund der Abstandsregeln an den Tischen und im Speisesaal müssen wir das Essen für unsere Patienten in mehreren Schichten anbieten. Damit alle Patienten zum Beispiel beim Mittagessen während der Pause zwischen den Therapien essen können, sind die Essenszeiten entsprechend bemessen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.  
  
Steht der medizinische Trainingsraum zum Eigentraining zur Verfügung?
 
Der MTT-Raum steht zu den angegebenen Zeiten unter Aufsicht zur Verfügung.  
  
Ist das Therapiebad geöffnet?
 
Die Bäder sind nur zu therapeutischen Zwecken für unsere Rehabilitanden geöffnet.   
  
Dürfen Heilverfahrenspatienten wieder in die Klinik kommen?
 
Aktuell nehmen wir wieder Patienten aus allen Bundesländern zum Heilverfahren auf.  
Infotext schliessen
  
  

Ihre weiteren Fragen

  
  

Was Sie sonst noch wissen sollten

  
  
Wie kann im Laufe der Reha meine Wäsche gewechselt werden, wenn Angehörige nicht auf mein Zimmer dürfen?
 
Angehörigen ist der Zutritt der Klinik bis zum Empfang gestattet, sofern sie persönliche Gegenstände/Kleidung für Sie abgeben möchten (bitte Öffnungszeiten beachten). Wir informieren Sie dann. Andernfalls können Sie die jeweiligen Gegenstände auch gern bei einem Besuch Ihrer Angehörigen im Erdgeschoss oder vor der Klinik persönlich in Empfang nehmen. Beachten Sie hier die aktuellen Besucherregeln.  
  
Wie erfolgt die Versorgung im Speisesaal?
 
Da wir auf Ihre Sicherheit bedacht sind, ist aktuell leider kein Buffetbetrieb möglich, wir servieren Ihnen Ihr Essen inkl. Salat und Dessert am Platz. Um auch im Speisesaal die Abstandsregelungen einhalten zu können, wird in zwei Durchgängen gegessen.  
  
Außerhalb von Corona Wissenswertes
 
 
Infotext schliessen
  
  

Erkältungssymptome

 

Erkältungssymptome

Was passiert, wenn ich erhöhte Temperatur und Erkältungssymptome habe?  
  
Bitte bleiben Sie auf ihrem Zimmer und verständigen Sie telefonisch den Pflegedienst. Es kommt dann umgehend ein Arzt zu Ihnen, der über die weiteren medizinischen Maßnahmen entscheidet und ev bei Ihnen eine Testung auf COVID19 veranlasst. 
Infotext schliessen
  
  
Unsere Leistungen.  
Übersichtlich und klar.
  
  
 
Haben Sie weitere Fragen zur Aufnahme?
 
Carola Haberkorn  
Telefon +49 (0) 3928 718-502  
carola.haberkorn@wz-kliniken.de   
  
 
Silvana Polczyk  
Telefon +49 (0) 3928 718-502  
silvana.polczyk@wz-kliniken.de  
  
 
Bitte teilen Sie keine persönlichen und medizinischen Daten per Email mit! Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis. 
Artikel versenden
Artikel drucken