Rehabilitationsklinik Bad Salzelmen
Fachklinik für Orthopädie, Onkologie und Pneumologie
 
 
 
 

UNSER PFLEGETEAM IN DER REHAKLINIK BAD SALZELMEN

Fachwissen, Umsicht und Fürsorge

Unsere Pflegekräfte unterstützen Sie und fördern Ihre Selbständigkeit. Dazu gehört, Sie zu umsorgen, sich für Sie einzusetzen und Ihr Wohlbefinden zu fördern. Wichtig ist uns eine behutsame, aber aktivierende Pflege, damit Sie sicher werden, größere Selbständigkeit erlangen und gut auf den Alltag zu Hause vorbereitet sind.
Unsere Pflegekräfte unterstützen Sie im Moment der gesundheitlichen Beeinträchtigung mit genau so viel Hilfe, wie Sie benötigen. Dazu gehört, Ihre Würde als Mensch jederzeit zu berücksichtigen,   
  
 
Achtsam und freundlich.  
Für Menschen da sein.  
  
  
Sie zu umsorgen, sich für Sie einzusetzen und Ihr Wohlbefinden zu fördern. Wichtig ist uns eine behutsame, aber aktivierende Pflege, damit Sie sicher werden, größere Selbständigkeit erlangen und gut auf den Alltag zu Hause vorbereitet sind.  
  
  

Wie wir Sie unterstützen

 
  • Begrüßung und Einweisung der Patienten am Anreisetag  
  • Komplette pflegerische Versorgung während des Klinikaufenthalts  
  • Basispflege entsprechend dem Behinderungsgrad und -ausmaß  
  • Krankenbeobachtung, Grundkrankenpflege und Palliativpflege  
  • Selbsthilfe- und Hilfsmitteltraining  
  • Hilfsmittelversorgung in Zusammenarbeit mit einem Sanitätshaus  
  • Unterstützung eingeschränkter Patienten bei den Aktivitäten des täglichen Lebens  
  • Mobilisierung und Gangschulung, bei Bedarf Begleitung zu den Anwendungen  
  • Fachvorträge und Pflegeanleitung auch mit Angehörigen  
  • Schulung bei Diabetes mellitus Typ II, Blutzuckerselbstmessung  
  • Anleitung zur subcutanen Selbstinjektion (Insuline, Heparine, Mistelextrakt)  
  • Basisdiagnostik und Assistenz bei ärztlicher Diagnostik  
  • Apotheke und Medikamentenausgabe  
  • Nacht- und Wochenend-Bereitschaftsdienst  
  • Spezielle Stomapflege  
  • Assistenz bei der Inkontinenzbehandlung  
  • Spezielle Verbandspflege bei Wundheilungsstörungen  
  • Assistenz bei der Zytostatikatherapie und Infusionstherapie  
  • Versorgung von zentralvenösen Port-Systemen  
  • Assistenz bei der speziellen onkologischen oder orthopädischen Schmerztherapie  
  • Dekubitusprophylaxe  
  • Lagerungstechniken
  
  
  
  
nach oben
Artikel drucken