Rehabilitationsklinik Bad Salzelmen
Fachklinik für Orthopädie, Onkologie und Pneumologie
 
 
 
 

PSYCHOLOGISCHE BETREUUNG IN DER KLINIK BAD SALZELMEN

Spüren, was fehlt - und Hilfe geben

Durch die Diagnose einer Tumorerkrankung oder durch eine schwere orthopädische oder Lungenerkrankung fühlen Sie sich vielleicht von einem Augenblick zum anderen in eine andere, fremde und unsichere Wirklichkeit versetzt.
Innerhalb kürzester Zeit ist eine Fülle neuer, meist intensiver und oft schmerzhafter Erfahrungen zu bewältigen. Das Ausmaß der Veränderungen wird häufig erst bewusst, wenn die Behandlung im Krankenhaus abgeschlossen ist und etwas Ruhe einkehrt.   
  
Mit den körperlichen Beeinträchtigungen gehen häufig psychische, soziale, wirtschaftliche und spirituelle Erschütterungen einher. Diese Erschütterungen können sowohl Betroffene als auch Angehörige phasenweise an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringen und intensive Gefühle auslösen.   
  
 

Lungenerkrankungen

 
Unserer Therapie liegt ein ganzheitliches Denken zugrunde. Da bei akuten und chronischen Erkrankungen der Atemwege Körper, Geist und Seele gleichzeitig betroffen sein können, bieten wir Ihnen auch psychologische Betreuung und Entspannungsverfahren an.   
  
Durch Akute und chronische Atemwegserkrankungen, gleich welcher Ursache, können bei Patienten wegen der vitalen Bedrohung durch Atemnot und Schmerzen ernste psychologische Störungen ausgelöst werden, z.B. Angst vor akuter Atemnot, Panikattacken, Schlafstörungen und Depressionen. In diesen Fällen helfen wir durch psychologische Unterstützung, Entspannungsverfahren sowie (wenn notwendig) durch zusätzliche vom Arzt verordnete medikamentöse Therapie.   
  
 

Unsere Ziele

 
  • Verbesserung des Selbstwertgefühls und der mentalen Einstellung zur pneumologischen Erkrankung (z.B. Akzeptanz, Werte, Sinnfindung) 
  • Reduktion von Angst, Depression, Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit 
  • Verbesserung von spezifischen Funktionseinschränkungen, z.B. Schlafstörungen, Fatigue, Schmerzen, Konzentration 
  • Entlastung von Patienten durch Ausdruck von negativen Gefühlen, insbesondere Angst, Wut/Trauer 
  • Unterstützung bei der Erkennung und Stärkung eigener Ressourcen 
  • Erarbeitung von Lebenszielen und Lebensperspektiven 
  • Förderung der Compliance bei medikamentöser Therapie
 

Unsere Leistungen

 
  • Psychologische Anamnese und Diagnostik 
  • Psychologische Einzelgespräche bei entsprechenden Störungen 
  • Krisenintervention 
  • Themenzentrierte Gruppengespräche zur Verbesserung der Krankheitsverarbeitung 
  • Entspannungstherapie: Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen, Visualisierungsübungen 
  • Rauchfrei-Programm "Rauchfrei nach Hause!?" zur Unterstützung bei der Tabakentwöhnung 
  • Vermittlung psychotherapeutischer/psychosozialer Hilfsangebote in Wohnortnähe
 
Bei tiefergehenden Schlaf-, Angststörungen und Depressionen arbeiten wir eng zwischen Arzt, Patient und Psychologen zusammen, um einen bestmöglichen Erfolg für den Patienten zu erzielen.  
Infotext schliessen
  
  

Tumorerkrankungen

 

Psychoonkologische Betreuung

 
Unsere Unterstützung konzentriert sich auf den betroffenen Menschen in seiner individuellen Lebens- und Krankheitssituation. Nach dem „Krankheits- und Diagnoseschock“ und der meist kräftezehrenden Therapiezeit soll Ihnen ermöglicht werden, wieder an eine ursprünglich physische und psychische Stärke anknüpfen zu können. Erstrebenswert ist es, das reduzierte Leistungsvermögen aufzubauen, die psychische Stabilität wiederzuerlangen, das verlorene Selbstbewusstsein wiederzugewinnen sowie im Austausch untereinander so allmählich wieder in die Normalität des Alltags zurückzufinden. Lernen die Betroffenen, sich aktiv und in Eigenverantwortung den Lebensmöglichkeiten zu stellen, wird die Krankheitsbedrohung nicht mehr übermächtig erlebt, weil eigene Ressourcen entdeckt und genutzt werden können.   
  
 

Unsere Ziele

 
  • Verbesserung des Selbstwertgefühls und der mentalen Einstellung zur Erkrankung (z.B. Akzeptanz, Werte, Sinnfindung) 
  • Reduktion von Angst, Depression, Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit 
  • Verbesserung von spezifischen Funktionseinschränkungen, z.B. Schlafstörungen, Fatigue, Schmerzen, Konzentration 
  • Entlastung von Patienten durch Ausdruck von negativen Gefühlen, insbesondere Angst, Wut/Trauer 
  • Unterstützung bei der Erkennung und Stärkung eigener Ressourcen 
  • Erarbeitung von Lebenszielen und Lebensperspektiven 
  • Förderung der Compliance bei medikamentöser Therapie
 

Unsere Leistungen

 
  • Psychologische Anamnese und Diagnostik 
  • Psychologische Einzelgespräche bei entsprechenden Störungen 
  • Krisenintervention 
  • Themenzentrierte Gruppengespräche zur Verbesserung der Krankheitsverarbeitung 
  • Entspannungstherapie: Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen, Visualisierungsübungen 
  • Rauchfrei-Programm "Rauchfrei nach Hause!?" zur Unterstützung bei der Tabakentwöhnung 
  • Vermittlung psychotherapeutischer/psychosozialer Hilfsangebote in Wohnortnähe
 
Bei tiefergehenden Schlaf-, Angststörungen und Depressionen arbeiten wir eng zwischen Arzt, Patient und Psychologen zusammen, um einen bestmöglichen Erfolg für den Patienten zu erzielen. 
Infotext schliessen
  
  

Orthopädische Erkrankungen

 
  • Psychologische Diagnostik und psychotherapeutische Intervention bei z.B. traumatischen Belastungsstörungen, Angst- und Anpassungsstörungen, depressiven Störungen sowie somatoformen Störungen  
  • Krankheits- und Schmerzbewältigung bei degenerativen Erkrankungen und bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen (Gesprächs- und verhaltenstherapeutisch orientierte Gruppentherapie)  
  • Einzel- und/oder Paargespräche  
  • Themenzentrierte Gruppengespräche zur Schmerzbewältigung, Stressbewältigung (auch als Vorträge)  
  • Psychologische Beratungsgespräche zur beruflichen Wiedereingliederung  
  • Entspannungsverfahren: Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation (nach Jacobson), Phantasiereisen, Entspannungstherapie mit dem Resipiratorischen Feedback (nach Leuner)  
  • Krisenintervention und -beratung
 
Infotext schliessen
  
  
Gerne erhalten Sie weitere Informationen
 
info@rehaklinik-bad-salzelmen.de   
  
 
  
  
  
  
 
nach oben
Artikel drucken